Vermisste 72jährige nach 20 Stunden lebend gefunden

 

1/3/2016

Glücklich endete das Abenteuer einer 72jährigen im Gerania – Gebirge in Zentralgriecheland, die seit Montagmittag vermisst wurde. Sie war mit Freunden im Wald und verlor den Kontakt mit ihnen als plötzlich eine dichte Nebelwolke kam. Ihre Freunde haben lange nach ihr gesucht und erst am späten Nachmittag alarmierten sie Freunde und Bekannte. Diese alarmierten die Polizei und Feuerwehr am Abend, so dass eine organisierte Suchaktion nicht möglich war.

Trotzdem suchten Freiwillige fast die ganze Nacht über, in einem sehr dichten Wald mit sehr vielen Schluchten. Erst am nächsten Morgen konnte die Sondereinheit der Feuerwehr mit einem Suchhund kommen. Aber Freiwillige hatten die alte Dame, die an Herzprobleme leidet, schon entdeckt. Sie war fast drei Kilometer entfernt, in einem sehr schwer zugänglichen Gebiet. Es dauerte noch 2 Stunden bis sie in Sicherheit transportiert wurde.

Dies ist noch ein Fall, wo die vermisste Person sich fortbewegt, statt am Ort zu bleiben, wenn sie verloren geht und bestätigt die Notwendigkeit eine Informationsaktion zu starten mit Hinweisen was zu tun ist, wenn man die Orientierung im Gelände verliert.

Bericht – Fotos für Fire Rescue News, Panagiotis Gerou

Κάντε το πρώτο σχόλιο

Υποβολή απάντησης

Η ηλ. διεύθυνσή σας δεν δημοσιεύεται.


*


Αυτός ο ιστότοπος χρησιμοποιεί το Akismet για να μειώσει τα ανεπιθύμητα σχόλια. Μάθετε πώς υφίστανται επεξεργασία τα δεδομένα των σχολίων σας.